Code of Ethics Versicherung

Contents

Code of Ethics Versicherung

Der Zweck des UStiA Code of Ethics ist:

  • Definieren und fördern Sie Standards für ethisches und professionelles Verhalten zwischen Mitgliedsunternehmen.
  • Zeigen Sie, dass Selbstregulierung effektiv ist und positive Ergebnisse für Verbraucher, Reisebüros und andere Händler und Branchenmitglieder hervorbringt.
  • Fördern Sie ein positives Image des Verbandes und der Reiseversicherungsbranche.

Ein UStiA-Mitglied muss:

  • Führen Sie Geschäfte in gutem Glauben und gemäß den höchsten Standards von Ehrlichkeit und Fairness.
  • Halten Sie sich an den Buchstaben und Geist des "Code of Ethics", auch wenn bestimmte Umstände nicht speziell im Code abgedeckt sind.
  • Handeln im Einklang mit den Bestimmungen des Kodex auch dann, wenn solche Handlungen ihren eigenen Interessen schaden können.
  • Aufrechterhaltung eines internen Aufsichtssystems, das die Einhaltung der Bestimmungen dieses Kodex sicherstellen soll.

Verpflichtungen gegenüber Verbrauchern und Vertreibern

Ein UStiA-Mitglied muss:

  • Stellen Sie Reiseversicherungsprodukte und -dienstleistungen zur Verfügung, die Wert und Qualität darstellen.
  • Präsentieren Sie seine Produkte, Vorteile, Bedingungen, Ausschlüsse und Preise klar und genau.
  • Keine Aussagen oder Anzeigen, die falsche, irreführende oder übertriebene Behauptungen enthalten.
  • Bezahlen Sie alle gültigen Forderungen fair, zeitnah, genau und höflich.
  • Respektieren Sie die Privatsphäre von Personen, indem Sie personenbezogene Daten nur für die genehmigten Zwecke verwenden.

Verpflichtungen gegenüber anderen Mitgliedern

Ein UStiA-Mitglied muss:

  • Engagieren Sie sich für fairen, professionellen und ethischen Wettbewerb.
  • Machen Sie keine falschen Angaben, falsche oder böswillige Aussagen über die Produkte, Dienstleistungen, Mitarbeiter, finanzielle Situation oder Geschäftspraktiken anderer Mitglieder.
  • Stellen Sie sicher, dass seine Anzeigen, Verkaufsmaterialien und Präsentationen sowie öffentliche Bekanntmachungen ehrlich, sachlich korrekt und nicht irreführend sind.

Verpflichtungen gegenüber dem Verein

Ein UStiA-Mitglied muss:

  • Befolgen Sie den Ethikkodex des Verbandes und genehmigte Richtlinien.
  • Unterstützung und Teilnahme an den Aktivitäten des Vereins.
  • Halten Sie den Ruf des Verbandes, seiner Mitglieder und der Reiseversicherungsbranche aufrecht.

* Am 15. September 2005 vom Vorstand der USTI einstimmig angenommen

1) Wir werden versuchen, im besten Interesse des Kunden zu arbeiten.

Insbesondere werden die Interessen des Kunden, soweit gesetzlich zulässig, vor unserem besten Interesse oder den besten Interessen einer von uns vertretenen Lebensversicherungsgesellschaft geltend gemacht.

2) Wir bleiben unabhängig.

Wir werden uns bemühen, unseren Kunden so viele Lebensversicherungsunternehmen anzubieten, wie wir können. Wir empfehlen Unternehmen nicht auf der Grundlage unserer Provisionsstufen - auch wenn wir keine Provision erhalten können.

Insbesondere empfehlen wir keine bestimmten Unternehmen oder begrenzen unsere Listenfirmen, die wir vertreten, um unsere Provisionen durch das Geschäftsvolumen zu erhöhen.

3) Wir werden unsere Kunden über die Lebensversicherung und ihre Möglichkeiten informieren.

Wir werden nicht einfach ein Produkt verkaufen, sondern dafür sorgen, dass unsere Kunden ausreichend informiert sind, um ihre eigene Entscheidung zu treffen.

In der TatLesen Sie alle Anweisungen sorgfältig durch, bevor Sie das Formular auf dieser Seite ausfüllen. Wenn das Formular nicht ordnungsgemäß ausgefüllt wird, kann es zurückgewiesen oder zur Korrektur zurückgegeben werden.

TEIL EINS - Benötigte Information. Sie müssen Ihren Namen, Ihre Adresse und Telefonnummer sowie den Namen, die Adresse und die Telefonnummer des betreffenden öffentlichen Vertreters angeben. Die Adresse des öffentlichen Regulierers ist besonders wichtig, da wir den öffentlichen Regulierer, den Sie melden, nicht mit jemandem des gleichen oder ähnlichen Namens verwechseln wollen. Listen Sie nur einen öffentlichen Einsteller pro Einreichung auf. Sie können eine Beschwerde nur gegen einen einzelnen öffentlichen Regulierer oder eine öffentliche Anpassungsfirma einreichen, jedoch können wir nur Regeln und Vorschriften über öffentliche Regulierer durchsetzen, die Mitglieder von FAPIA sind.

ZWEITER TEIL - Tatsachen / Behauptungen. Beschreibe jede Sache, über die du dich beschwerst. Rezitieren Sie alle Details in chronologischer Reihenfolge und geben Sie soweit möglich Daten an. Bitte nummerieren Sie alle weiteren Seiten, die Sie anhängen. Wenn Sie Briefe, Dokumente oder andere Beweise haben, sollten Sie sie in der Upload-Option am unteren Rand des Formulars anhängen. Es ist hilfreich, wenn Sie Anlagen als Exponate (A, B, C usw.) markieren und in der Beschreibung Ihrer Beschwerde darauf Bezug nehmen.

Bitte beachten Sie, dass die bloße Behauptung von Schlussfolgerungen ohne Angabe von Fakten, die diese Schlussfolgerungen stützen, dazu führen wird, dass FAPIA Sie um zusätzliche Informationen bitten muss und die Entscheidung über Ihre Beschwerde hinauszögern kann.

Teil drei - Zeugen. Ihre Anfrage / Beschwerde wird auch dann berücksichtigt, wenn keine Zeugen anwesend sind. Wenn Sie Zeugen haben, fügen Sie ein zusätzliches Blatt hinzu, das nur Zeugen enthält, mit dem Namen, der Adresse und der Telefonnummer für jeden Zeugen. Bitte fügen Sie eine kurze Beschreibung der Fakten bei, über die dieser Zeuge aussagen würde. Wenn Sie keine Zeugenliste beifügen, nehmen wir an, dass Sie außer dem öffentlichen Verleger und Ihnen selbst keine Zeugen haben.

VIERTER TEIL - Versuchte Lösung. FAPIA wird versuchen, Streitigkeiten zwischen FAPIA-Stellenvertretern und ihren Kunden beizulegen. Wenn Sie dies nicht versucht haben, sollten Sie versuchen, Ihre Angelegenheit zu klären, indem Sie sich an den öffentlichen Prüfer wenden, bevor Sie sich an FAPIA wenden oder eine Beschwerde einreichen. Selbst wenn dies nicht erfolgreich ist, ist es wichtig, dass Sie dies tun, um eine Dokumentation von Bemühungen in gutem Glauben zu haben, um Ihre Angelegenheit zu lösen. Wenn Sie sich für eine Beschwerde entscheiden, sollten Sie angeben, welche Lösungsbemühungen Sie in Ihrem eigenen Namen unternommen haben.

Fünfter Teil- Unterschrift. Mit dem Absenden dieses Formulars bestätigen Sie unter Strafe des Meineids, dass Ihre Behauptungen wahr sind.

Stellen Sie immer die besten Interessen Ihrer Kunden über Ihre eigenen direkten oder indirekten Interessen.

  1. Führen Sie eine gründliche und angemessene Faktenfindung durch.
  2. Streben Sie danach, die persönlichen und finanziellen Ziele des Kunden zu erreichen.
  3. Empfehlen Sie nur die Produkte und Funktionen, die am besten zu Ihren Kunden passen.
  4. Wählen Sie das Produkt nicht im Hinblick auf die erzielte Vergütung.
  5. Empfehlen Sie keine Prämie, die der Kunde aufgrund einer vollständigen Faktenerhebung angemessen zahlen kann.
  6. Wenn das empfohlene Produkt Teil eines allgemeinen geschäftlichen oder persönlichen Plans ist, müssen Sie die Umsetzung und Fertigstellung des Plans weiterhin sicherstellen.

Pflegen Sie die höchsten Standards an fachlicher Kompetenz und geben Sie den Kunden die bestmögliche Beratung, indem Sie versuchen, professionelle Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen zu erhalten und zu verbessern.

  1. Achte darauf, dass Qualität ein Prozess ist, keine Errungenschaft.
  2. Fortbildung sowohl formal als auch privat studieren.
  3. Kenne alle Funktionen der von dir empfohlenen Produkte.
  4. Kommentieren Sie die Produkte von Mitbewerbern nur, wenn Sie mit diesen Produkten vertraut sind.
  5. Lerne zuzuhören und effektiv zu kommunizieren.
  6. Halte deine Versprechen. Liefern Sie, was Sie versprechen, rechtzeitig.
  7. Bereiten Sie Bewerbungen und neue Kontoformulare ehrlich und vollständig vor.
  8. Achten Sie auf Branchenprobleme, Trends und Standards.
  9. Beachten Sie die ausstehende Gesetzgebung und ihre möglichen Auswirkungen auf die von Ihnen empfohlenen Produkte und die Finanzpläne Ihrer Kunden.
  10. Achten Sie auf steuerliche und rechtliche Fragen, die die von Ihnen empfohlenen Produkte betreffen.

Halten Sie streng vertraulich und betrachten Sie alle geschäftlichen und persönlichen Informationen, die sich auf die Angelegenheiten Ihrer Kunden beziehen, als privilegiert.

  1. Geben Sie niemals den Namen eines Kunden oder eine persönliche Situation ohne Erlaubnis des Kunden preis.
  2. Schützen Sie Client-Dateien und Client-Einträge in Bezug auf die Vertraulichkeit.
  3. Stellen Sie sicher, dass Ihre Mitarbeiter die Vertraulichkeit der Kunden wahren.

Machen Sie eine vollständige und angemessene Offenlegung aller Fakten, die erforderlich sind, damit die Kunden fundierte Entscheidungen treffen können.

  1. Ergänzen Sie eine gründliche und angemessene Faktenfindung.
  2. Erläutern Sie bei Empfehlungen die Gründe für die Empfehlungen und vermeiden Sie Übertreibungen oder zu starke Vereinfachungen.
  3. Geben Sie den Interessenten die Fakten über die Produkte und Strategien, die ihnen zur Verfügung stehen, damit sie eine fundierte Entscheidung treffen können. Kunden müssen immer ein umfassendes Verständnis der Empfehlungen haben. Einfache Offenlegung ist nicht genug.
  4. Bemühen Sie sich, die Risikobereitschaft des Interessenten zu bestimmen und Ihre Empfehlungen entsprechend anzupassen.
  5. Bemühen Sie sich, dem potenziellen Kunden das Verlustpotenzial und das Gewinnpotenzial bei jedem Produkt oder jeder Strategie mitzuteilen.
  6. Offenlegung und Erläuterung der Fußnoten und Erläuterungen zu allen Illustrationsmaterialien. Verwenden Sie nur Materialien, die verständlich sind und den Vorschriften entsprechen.
  7. Halten Sie Ihren Kunden über veränderte Umstände auf dem Produkt oder Plan informiert.

Pflegen Sie Ihr persönliches Verhalten, das sich positiv auf den Beruf der Versicherungs- und Finanzdienstleister und den Million Dollar Round Table auswirkt.

  1. Sprechen Sie nur die Wahrheit über Personen, Produkte und Unternehmen. Wenn Sie nichts Positives sagen können, sagen Sie nichts.
  2. Vermeiden Sie es, Unternehmen und Agenten zu verprügeln.
  3. Führen Sie kein illegales oder unethisches Verhalten innerhalb oder außerhalb der Geschäftspraxis aus.
  4. Vermeiden Sie den Anschein von Unangemessenheit.
  5. Vermeiden Sie negative Werbung.
  6. Greife den Charakter einer Person nicht an.

Stellen Sie fest, dass ein Ersatz eines Versicherungs- oder Finanzprodukts für den Kunden von Vorteil sein muss.

  1. Führen Sie eine gründliche und angemessene Faktenfindung durch.
  2. Denken Sie daran, dass ein "nützlicher" Ersatz mehr als gleich ist, was ersetzt wird.
  3. Machen Sie einen vollständigen Vergleich zwischen dem zu ersetzenden Produkt und dem vorgeschlagenen Produkt.
  4. Das Vorhandensein und die Auswirkungen von Rückkauf- und Verkaufsbelastungen, einschließlich bedingter aufgeschobener und Back-End-Belastungen, zu kennen und angemessen offenzulegen;
  5. Vergleichen Sie Garantien mit dem Kunden.
  6. Stornieren Sie niemals die ursprüngliche Richtlinie, bis die neue Richtlinie ausgestellt und akzeptiert wurde.
  7. Informieren Sie den Kunden über die Bedeutung der Suizid- und Unbedenklichkeitsklauseln.
  8. Berücksichtigen Sie immer das Bedürfnis des Kunden nach zusätzlicher, im Gegensatz zu Ersatzdeckung.
  9. Berücksichtigen Sie alle Alternativen zum Ersetzen von Richtlinien.
  10. Im Mittelpunkt des ethischen Ersatzes steht die gründliche Offenlegung und das Verständnis des Kunden für die Art der Transaktion und die Gründe dafür.
  11. Erfüllen Sie gewissenhaft die Offenlegungs- und Anmeldeanforderungen aller Rechtsordnungen.
  12. Kenntnis und Einhaltung der Gesetze und Vorschriften aller anwendbaren Gerichtsbarkeiten bezüglich des Ersatzes.
  13. Berücksichtigen Sie die Auswirkung eines Ersatzes auf das gesamte Geschäft oder den persönlichen Finanz- und Nachlassplan des Kunden.

Halten Sie alle Bestimmungen der Gesetze und Vorschriften in den Rechtsordnungen ein, in denen Sie geschäftlich tätig sind.

  1. Machen Sie sich alle Mühe, die Gesetze und Vorschriften zu kennen und sich über ihre Änderungen in den verschiedenen Rechtsordnungen, in denen Sie tätig sind, zu informieren.
  2. Pflegen Sie die ordnungsgemäße Lizenzierung.
  3. Empfehlen Sie nur zugelassene Produkte und lassen Sie sich diese Bestätigung bestätigen. Die verbale Genehmigung schützt Sie nicht, wenn eine Ungenauigkeit vorliegt.
  4. Unterschreiben Sie nicht den Namen oder die Initialen eines anderen.
  5. Seien Sie sich der Prämiensteuern und der Anti-Rabatt-Gesetze bewusst, die den jeweiligen behördlichen Vorschriften entsprechen.
  6. Signieren und date Anwendungen ehrlich und genau.
  7. Verpflichte vertragliche und moralische Verpflichtungen mit allen Versicherungs- und Finanzunternehmen.

Mitglieder des "Million Dollar Round Table" sollten stets darauf achten, dass die vollständige Einhaltung und Einhaltung des Ethikkodex des "Million Dollar Round Table" dazu dient, die höchsten Qualitätsstandards der Mitgliedschaft zu fördern. Diese Standards werden der Öffentlichkeit und dem Beruf der Versicherungs- und Finanzdienstleister zugute kommen.

Wir respektieren die Privatsphäre unserer Kunden.

Die Botschaft des Ethikkodex im Versicherungswesen (im Folgenden "der Kodex") soll dazu beitragen, korrekte Beziehungen auf dem tschechischen Versicherungsmarkt zu fördern und zu seiner gesunden Entwicklung beizutragen.

1.1. Der Kodex legt Normen für ethisches Verhalten und Aktivitäten in der Versicherungsbranche (im Folgenden "ethische Normen") fest, die von Versicherungsunternehmen, ihren Mitarbeitern, juristischen und natürlichen Personen, die ausschließlich für diese Versicherungsgesellschaften den Versicherungsvertrieb vermitteln (nachfolgend "Vermittler" genannt), ausgeübt werden. .

1.2. Ethische Normen stimmen mit Rechtsnormen überein, setzen deren Erfüllung voraus und bestimmen die strengeren Anforderungen als solche, die sich aus einer gesetzlichen Regelung ergeben.

Der Kodex soll dazu beitragen, Rechtsnormen so zu verwirklichen, dass einige ihrer allgemeinen Anforderungen (nämlich die Einhaltung der guten Wettbewerbsmoral) im Versicherungsbereich angewendet und konkretisiert werden.

1.3. Die Einhaltung der Vorschriften des Kodex hilft, einen guten Namen der Versicherung als Ganzes zu schützen und sicherzustellen, dass die Kunden in angemessener Weise und Umfang über die Dienstleistungen von Versicherungsunternehmen informiert werden und dass sie den Versicherungsunternehmen vertrauen. Es hilft auch, eine gesunde Wettbewerbsatmosphäre in den gegenseitigen Beziehungen der Versicherungsgesellschaften sowie die Einhaltung der guten Moral im wirtschaftlichen Wettbewerb zu gewährleisten.

1.4. Bei der Anwendung und Auslegung des Kodex muss berücksichtigt werden, dass Versicherungsunternehmen Finanzinstitute sind, die

  • mit anvertrauten Mitteln arbeiten und verpflichtet sind, diese ordnungsgemäß zu verwalten,
  • Sie erhalten wichtige Informationen über das persönliche Leben und den Eigentumsstatus ihrer Kunden und sind verpflichtet, ein Geschäftsgeheimnis und persönliche Rechte ihrer Kunden gemäß den Bestimmungen des § 11 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches strikt zu beachten und einzuhalten und die Geheimhaltung im Einklang mit dem Versicherungsgesetz zu wahren .

1.5. Der tschechische Verband der Versicherer hilft, den Kodex in die Tat umzusetzen. Dabei orientiert er sich an den gesetzlichen Bestimmungen, den oben genannten Zielen des Kodex und dem Interesse, einen guten Namen für die Versicherung in der Tschechischen Republik zu entwickeln. Sie berücksichtigt auch die in der Tschechischen Republik geltenden Grundsätze der ethischen Werbetätigkeit, die vom Werbekomitee erlassen wurden.

1.6. Einzelne Versicherungsunternehmen können höhere ethische Anforderungen an ihre eigenen Aktivitäten sowie an die Tätigkeiten ihrer Mitarbeiter und Vermittler als die aus diesem Kodex resultierenden anwenden.

2. Allgemeine Grundsätze der Aktivitäten von Versicherungsunternehmen

In ihren gegenseitigen Beziehungen führen Versicherungsgesellschaften sich selbst nach folgenden Grundsätzen:

2.1. Die Versicherungsunternehmen respektieren die Regeln des wirtschaftlichen Wettbewerbs und der Handelsbräuche. Der Wettbewerb zwischen den Unternehmen muss nur mit ehrlichen und respektablen Mitteln erfolgen. Versicherungsunternehmen sollten jegliche Maßnahmen vermeiden, die das Vertrauen ihrer Kunden brechen und einen verzerrten Eindruck über ihre Dienstleistungen hinterlassen könnten. Insbesondere sollten sie unwahre, verleumderische und respektlose Aussagen über andere Versicherungsunternehmen, deren Angestellte und Vermittler vermeiden.

2.2. Die Weitergabe von Informationen, auch wenn sie gegenüber anderen Versicherungsgesellschaften wahrheitsgetreu ist, ist unzulässig, wenn sie in einem Unfug resultieren und nicht durch Umstände verursacht werden. Ein Vergleich der eigenen Leistungen mit den Leistungen anderer Versicherungsunternehmen ist nur ausnahmsweise auf direkte und unprovozierte Anfrage eines Kunden möglich. Ein solcher Vergleich sollte keine unvollständigen Informationen, Informationen, die aus dem Zusammenhang gerissen wurden, oder Begriffe enthalten, die für einen Stammkunden unverständlich sind und von einem Kunden eine andere Bedeutung erhalten können. Beim Abschluss einer Versicherung ist es insbesondere verboten, Vergleichstabellen zu verwenden, die einen Vergleich der Vorteile von Dienstleistungen einzelner Versicherungsunternehmen enthalten.

2.3. Jegliche Werbung wird gemäß den Wettbewerbsregeln und ohne betrügerische Werbung korrekt und wahrheitsgetreu durchgeführt. Ein Vergleich mit anderen Versicherungsunternehmen in der Werbung ist nicht erlaubt.

2.4. In persönlichen Angelegenheiten sollten Versicherungsgesellschaften vorsichtig vorgehen. In Fällen, in denen Arbeitnehmer oder Vertreter von einer Versicherungsgesellschaft zu einer anderen übergehen, sollte die Versicherungsgesellschaft bei der Annahme berücksichtigen, ob sie keine Vertragsverletzung begangen hat oder gegen gesetzliche Verpflichtungen und ethische Verhaltensnormen in einer früheren Tätigkeit verstoßen hat.

2.5. Die Versicherungsunternehmen orientieren ihre Tätigkeit an dem Grundsatz, dass die Interessen des Kunden und seine Zufriedenheit von vorrangiger Bedeutung sind. Um einen Kunden zu gewinnen, dürfen nur die Informationen über eigene Versicherungsdienstleistungen verwendet werden. Abschluss eines Versicherungsvertrages ist es nicht gestattet, aggressive Überredungswege anzuwenden und Druck auszuüben, das Recht auf Privatsphäre zu verletzen und dem Kunden äußerst unangenehm zu sein. Es ist nicht möglich, Informationen über potentielle Kunden in einer Weise zu erhalten, die das Recht des Kunden auf Privatsphäre und Persönlichkeits- und Persönlichkeitsschutz verletzt.

3. Beziehung zwischen Versicherungsunternehmen und seinen Vertretern

Mitarbeiter oder Vermittler in ihren Handlungen in der Versicherungsgesellschaft oder für die Versicherungsgesellschaft regeln sich durch die folgenden ethischen Normen:

3.1. Stellen Sie ihr Versicherungsunternehmen und Versicherungsgeschäft als Ganzes richtig und gewissenhaft dar.

3.2. Vermeide alle Tätigkeiten, die sich auf den Interessenkonflikt ihrer eigenen Interessen mit den Interessen ihrer Versicherungsgesellschaft oder des Versicherungswesens im Allgemeinen berufen, auf jegliche Tätigkeit in solchen Unternehmen zu verzichten, deren Haupttätigkeit mit den Interessen des Versicherungsgeschäfts nicht vereinbar ist oder sein kann.

3.3. Halten Sie Geschäftsgeheimnisse und das Berufsgeheimnis auch nach Beendigung ihrer Tätigkeit im Versicherungsgeschäft geheim.

3.4 Sie missbrauchen ihre Position in der Versicherungsgesellschaft nicht mit dem Ziel, für sich selbst finanzielle oder materielle Vorteile anzunehmen oder einzufordern, und sie können ihre Position auch nicht mit dem Ziel missbrauchen, solche Vorteile anzubieten oder anzubieten.

3.5. Sie verwenden keine Informationen und materiellen Mittel ihrer Versicherungsgesellschaft zu ihrem eigenen Vorteil.

3.6. Sie handeln immer so, dass sie ihrer Versicherungsgesellschaft oder ihrem guten Namen nicht schaden. Sie sind sich immer der Tatsache bewusst, dass die Versicherungsgesellschaft in Bezug auf den Kunden für ihr Handeln voll verantwortlich ist. Dies bezieht sich auch auf Fälle, in denen sie von Anweisungen der Versicherungsgesellschaft abweichen.

3.7. Werbemittel, die von ihnen erstellt werden, müssen immer von der Versicherungsgesellschaft genehmigt werden.

3.8. Sie werden nichts tun, was die Versicherungsgesellschaft daran hindern könnte, ihre Verpflichtungen aus gesetzlichen Vorschriften oder aus diesem Kodex zu erfüllen.

3.9. Im persönlichen Leben achten sie darauf, nicht im Widerspruch zu geltenden gesetzlichen Bestimmungen, allgemein gültigen Prinzipien des Abstammungsverhaltens und diesem Kodex zu stehen.

3.10. Sie nutzen jede Gelegenheit, um ihre beruflichen Fähigkeiten und Kenntnisse zu verbessern.

4. Beziehung zwischen Mitarbeitern des Unternehmens und seinen Agenten einerseits und Kunden der anderen Seite andererseits

Mitarbeiter der Versicherungsgesellschaft und ihrer Vermittler in Bezug auf Kunden sollten sich an folgende Regeln halten:

4.1. Üben Sie eine höfliche, korrekte und unvoreingenommene Herangehensweise an alle Kunden.

4.2. Führen Sie Handelsverhandlungen in Übereinstimmung mit Handelsinteressen von Teilnehmern ohne Voreingenommenheit oder Privilegien.

4.3. Lieferung an die Teilnehmer vollständige, unverzerrte, wahrheitsgemäße und verständliche Informationen und vermeiden betrügerische Beschreibung der Produkte und betrügerische Werbung.

4.4. Schließen Sie keine Versicherungen mit Kunden ab, die ihre spekulativen Interessen offen legen.

4.5. Halten Sie das Berufsgeheimnis über alle Tatsachen fest, die die Versicherung der physischen oder juristischen Personen betreffen, die sie im Laufe ihrer Tätigkeit erworben haben. Sie sollten diese Tatsachen auch nach Beendigung ihrer Tätigkeit in oder für die Versicherungsgesellschaft geheim halten.

4.6. Stellen Sie ihre eigenen Interessen nicht vor die Interessen des Kunden.

5. Anwendung des Kodex im Rahmen des Tschechischen Verbandes der Versicherer (im Folgenden "Verein") und Sanktionen für seine Verletzung

5.1. Die Mitglieder des Verbandes orientieren sich bei ihren Tätigkeiten an den Grundsätzen des Kodex.

5.2. Streitigkeiten zwischen Versicherungsunternehmen, zwischen Versicherungsunternehmen und ihren Mitarbeitern oder Vermittlern und Beschwerden von Kunden werden im versöhnlichen Versuch des Präsidiums gelöst, das auch einen Vermittlungsausschuss einberufen kann.

5.3. Unter den Formen der Präsentation und Förderung der Prinzipien des Kodex kann auch die Bildungs- und Publikationstätigkeit des Tschechischen Verbandes der Versicherer aufgeführt werden.

5.4. Es ist möglich, Sanktionen gegen einzelne Mitglieder im Rahmen des Tschechischen Verbandes der Versicherer zu verhängen:

in Übereinstimmung mit den Vorschriften des Vereins,

moralischer Natur (z. B. durch interne Veröffentlichung der Ergebnisse des Vermittlungsausschusses im Rahmen des Vereins).

5.5. Was die Sanktionen für ihre Angestellten und Vermittler betrifft, treffen die einzelnen Versicherungsgesellschaften eine unabhängige Entscheidung auf Empfehlung des Präsidenten oder des Vermittlungsausschusses des Vereins.

5.6. Die Beilegung von Streitigkeiten in der Vereinigung sollte unnötige Diskrepanzen klären und die Beilegung von Streitigkeiten auf andere Weise verhindern.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 оценок, среднее: 5.00 из 5)
Loading...
Like this post? Please share to your friends:
Leave a Reply

− 2 = 6

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

map